Schwamendinger Dreieck

Zürich Schwamendingen, Schweiz
Vergleich: Ausnutzung bestehend: 58%, Freiflächenziffer 77% und Ausnutzung neu bis max. 130%, Freiflächenziffer 77%
Anordnung der verschiedenen Haustypologien
Situationsmodell mit Ausnutzungspotenzial
Architekten
Wagner Vanzella Architekten
Standort
Zürich Schwamendingen, Schweiz
Jahr
2011
Bauherrschaft
Genossenschaft Glatttal
Team
Michael Wagner
In Zusammenarbeit mit
blue architects (Federführung) und Ruprecht Architekten
Soziologie
INURA Institut
Landschaftsarchitektur
Antòn Ghiggi
Siedlungsplanung
Prof. Mark Michaeli

Testplanung für die Entwicklung und den Grobentwurf eines Masterplans für eine Genossenschafts-Wohnsiedlung mit 720 Wohnungen.

Für ein genossenschaftliches Gartenstadt-Wohnquartier aus den 1950er Jahren haben wir in interdisziplinärer Zusammenarbeit von Soziologen, Architekten, Landschaftsarchitektinnen und Fachplanern ein etappierungsfähiges Konzept erarbeitet, das als Grundlage für einen zukünftigen Masterplan verwendet werden kann.

Sechzig Jahre nach der Entwicklung zum modernen Wohnquartier durch die Planung von A. H. Steiner verfügt das Schwamendinger Dreieck auch heute noch über die ausgeprägten landschaftlichen Elemente der damals grossflächig realisierten Gartenstadt. Der zukünftige Masterplan soll in seiner Dichte viel Flexibilität ermöglichen, aber die Qualität des Grünraumes unabhängig davon garantieren können. Deshalb liegt der Fokus auf den Aussenräumen und der übergeordneten Siedlungsstruktur.

Basierend auf der Grundrissgeometrie des Bestands schlagen wir entlang der lärmintensiven Strassenachsen lange Zeilenbauten vor. Den Siedlungskern selbst prägen siebengeschossige Solitärbauten mit grosszügigen privaten Aussenräumen (Haustyp A). Sie sind 20 Meter tief und 30 (in Ost-West-Richtung) bzw. 35 Meter lang (in Nord-Süd-Richtung). Dadurch ist ein maximal diverses und günstiges Wohnungsangebot möglich.

Die durch ein Kontinuum von Rasenflächen und Bäumen ganz Schwamendingen prägende Identität wird beibehalten. Daher wird dem Baumbestand besonders grosse Beachtung geschenkt.

Dazugehörige Projekte

  • Neubau Laurpark
    Berchtold.Lenzin Landschaftsarchitekten
  • Europäisches Hansemuseum
    WES LandschaftsArchitektur
  • Agristo HQ
    OYO Architects
  • Sophienterrassen
    WES LandschaftsArchitektur
  • Industrial Park Sports Center
    WES LandschaftsArchitektur

Magazin

Andere Projekte von Wagner Vanzella Architekten

Umbau Haus Walkestrasse
Winterthur, Schweiz
Wache Nord
Zürich-Oerlikon, Schweiz
Ambulanz und Stadtarchiv
Biel, Schweiz
Werkhof
Bülach, Schweiz
Bahnhofstrasse
Luzern, Schweiz
Werkhof
Sissach, Schweiz