Photo © Ralf Feiner, Beny Hofer
Photo © Ralf Feiner, Beny Hofer
Photo © Ralf Feiner, Beny Hofer
Photo © Ralf Feiner, Beny Hofer
Photo © Ralf Feiner, Beny Hofer
Photo © Ralf Feiner, Beny Hofer
Photo © Ralf Feiner, Beny Hofer
Photo © Ralf Feiner, Beny Hofer
Photo © Ralf Feiner, Beny Hofer
Photo © Ralf Feiner, Beny Hofer

Zentralbibliothek Zürich: Umbau Lesesaal und Leselounge, Umbau Hermann Escher Saal, Seminarräume, Garderobe und RFID-Projekt

 Retour à la liste des projets
Année
2013

Projekt- und Ausführungsplanung

 

Lesen, wissen

Die Zentralbibliothek Zürich benötigte eine Neuorganisation der Benutzer-Arbeitsplätze, um ein konzentriertes Recherchieren zu ermöglichen. Ein modulares Möblierungssystem wurde ganz auf die Leserschaft ausgerichtet. Mit klaren Linien, gedeckten Farben und einer textilen Anmutung wurde ein ordnender Eingriff in die alte Struktur realisiert. Der neue Lesesaal hat Studienkojen (Cubicals) erhalten und es entstand erstmalig eine angenehme Leselounge. Zürich hat jetzt einen Ort, um „Das Gedächtnis der Worte“ neu zu erleben. Mit geschickter Verlagerung und Neugestaltung der Garderobe in das Untergeschoss erhielt im Erdgeschoss des Altbaus der Hermann Escher Saal eine neue Identität. Er bietet jetzt gut 100 Besuchern Platz und repräsentiert diesen Teil der Bibliothek in vollkommen neuem Licht. Im Untergeschoss sind drei Seminarräume konzipiert und ausgestattet worden. Im „gelben Gang“ im Untergeschoss wurden neue Schliessfächer geschaffen, deren Farbgebung angenehme Lebendigkeit versprühen. Mit der Einführung des RFID Verbuchungs-Systems, im Erdgeschoss und im 2. Obergeschoss, ist der 24-Stunden Rückgabe-Aussenschalter ins Leben gerufen worden. Es wurden drei Selbstverbuchungs-Theken sowie der Einbau der Sortieranlage geplant und neu gestaltet. Hier entstand die Aufwertung nicht zuletzt auch durch den Einbau von hochwertig verlegtem Eichenparkett, Anwendung einer abgestimmten, angenehm vitalen Wandfarbigkeit und durch die klare Signaletik. Auch bei den Details wurde mit Liebe zu diesen gearbeitet. Neu gestaltet hat das Team von Gasser, Derungs auch die Notausgangstreppe des Hermann Escher Saals, den Windfang im Nebeneingang des Altbaus, und, last but not least, sogar die Abfallbehälter.

Autres projets de gasser, derungs

ORIGEN, Ausbau Wintertheater und Sanierung Kulturhaus
Riom, Suisse
Umbau Mehrfamilienhaus Mittelstrasse
Bern, Suisse
Bündner Naturmuseum, Dauerausstellung
Chur, Suisse
Tamina Therme, Aussensauna 'Sauna Nera'
Bad Ragaz, Suisse
Schweizer Heimatschutzzentrum, Villa Patumbah, Dauerausstellung 'Baukultur erleben'
Zürich, Suisse
Neubau Mehrfamilienhaus Freyastrasse
Zürich, Suisse