Chad Oppenheim

 
Afficher la biographie



Chad Oppenheim ist ein internationaler Architekt mit Sitz in Miami, dessen Arbeit von umfangreicher Stadtarchitektur, Museen und Universitäten bis hin zu Inneneinrichtungen und –ausbau, den gesamten Designbereich abdeckt. Oppenheim Architecture + Design (OAD) wurde im Jahr 1999 gegründet und hat mit ihrer sozial- und umweltbewussten Architektur weltweite Anerkennung erfahren und Trends in Nachhaltigkeit und im humanitären Bereich setzen können.

Die Umwelt bleibt weiterhin die größte Inspiration für die Arbeit des Unternehmens. In Miami hat Oppenheim den Modernismus durch schwerpunktmäßiges Einbeziehen der Natur neu definiert. So präsentierte er Miami City mit einem atemberaubenden Eingangsbereich zum Simpson Park, einem der letzten tropischen Hartholzwälder Südfloridas. OAD expandiert derzeit in die Schweiz mit einem neuen Büro in Basel, das für die Fertigstellung des Enzo Enea Firmenhauptsitzes in Rapperswil-Jona verantwortlich ist und an einem Planungskonzept für das erste Baummuseum der Welt arbeitet.

Oppenheim ist Absolvent der Cornell University und sein kompromissloser Einsatz für grüne Architektur hat ihn zu einem gefragten Gastdozenten werden lassen. Er ist Assistenzprofessor für Architektur an der Florida International University und hat bereits mehr als 50 akademische und berufliche Auszeichnungen erhalten, dabei sind über 30 AIA Awards.

Oppenheims Haus in Miami ist ein direkter Ausdruck seiner Philosophien. Berichte über seine Projekte sind in zahlreichen Magazinen erschienen, unter anderem in der New York Times, wo er als „Minimalist an einem Strand der Exzesse“ bezeichnet wird. Er wohnt mit seiner Frau und Muse Ilona und seinem Sohn Hendrix in der Villa Allegra.

Beat Huesler

Director of European Operations
Afficher la biographie



Beat Huesler ist Partner von Chad Oppenheim in Europa. 2009 gründeten sie gemeinsam

Oppenheim Architecture + Design Europe mit Sitz in Basel / Muttenz. Die Geschichte der Freundschaft von Huesler und Oppenheim reicht bis zu ihrer gemeinsamen Studienzeit an der Cornell University in New York zurück, wo Huesler 1993 seinen Bachelor- und Masterabschluss machte.

 

Huesler ist lizenzierter Architekt mit einer Berufserfahrung von mehr als 26 Jahren. Diese sammelte er in Unternehmen in New York und Basel, bevor er 1996 die Firma Huesler Architekten in Muttenz, Schweiz gründete. Seine langjährige Erfahrung in modernen und sensiblen Eingriffen in historische Bauwerke brachte ihm 2002 die Auszeichnung „Gutes Bauen in Kanton Baselstadt und Baselland“ ein.

 

Als Geschäftsführer von Oppenheim Architecture + Design Europe koordinierte Huesler Projekte wie Lavender Bay (Griechenland), Bricks Masterplan (Allschwil, Schweiz), und den Enea Hauptsitz (Schmerikon, Schweiz), für den er 2009 den American Architects Award erhielt.

 

Um seine architektonischen Perspektiven zu erweitern, engagierte sich Huesler für Bürgeraktivitäten, wie zum Beispiel als beratender Architekt für die Kommission Historisches Stadtzentrum Schweiz, als Präsident der Handelskammer Muttenz und als Gründungspräsident des Wirtschaftsrates von Muttenz.