Gemeinschaftsgrab Friedhof St. Gallen Bruggen

Bruggen St. Gallen, Suisse
Architectes-Paysagistes
METTLER Landschaftsarchitektur
Lieu
Bruggen St. Gallen, Suisse
Année
2015

Der Friedhof Bruggen, ursprünglich an der Stadtgrenze liegend, wird heute als grüne Insel im urbanen Siedlungsgebiet wahrgenommen. Ein vielfältiger Baumbestand prägt den Ort und filtert den aktiven, lauten Betrieb Nahe dem Friedhof. Beeindruckend sind vor allem die Stämme der Lebensbäume, welche entlang des Hauptweges zum Gemeinschaftsgrab führen. Eine Skulptur, ein liegender Baumstamm, kennzeichnet das neue Gemeinschaftsgrab. Die Form und Struktur erfolgt durch den Abguss eines ausgewählten Baumes, der als Einzelstück im Direktgrussverfahren hergestellt wird. Je nach Lichteinfall und Rindenstruktur changiert die Oberfläche zwischen einem rötlich-gelben oder braunen Ton. Der kräftige Stamm hebt sich sanft über die chaussierte Fläche. Die Namensnennung der Verstorbenen wird in die Rinde eingraviert. Die frischen Namen werden stärker in Erscheinung treten, mit Laufe der Zeit werden sie blasser und passen sich der umliegenden Rindenstruktur an. An einigen Stellen erhält die Stammoberfläche vom häufigen berühren einen seidigen Glanz, an anderen Stellen bildet sich Patina. Die Poren, Linien und Furchen der Rinde verleiten diese zu berühren und zu spüren. Durch die leicht gedrehte Form des Stammes steht die Skulptur als stabiler Körper und benötigt keine zusätzlichen Stützen. Die Skulptur kann durch einen zweiten Stamm und später einen dritten erweitert werden. In Anlehnung an das Nachbargrabfeld, mit bestehenden Eisenholzbäumen als Solitärgehölze, wird ein hochstämmiger Eisenholzbaum (Parrotia persica, prächtige Herbstfärbung) neu gepflanzt. Im lichten Schatten des neuen Baumes und in unmittelbarer Nähe der Skulptur ist eine Bodenplatte eingelassen, auf der Kranzständer und Blumen platziert werden können. Die Aschenbeisetzung erfolgt in der angrenzenden Rasenfläche. Im Licht- und Schattenspiel wird das Gemeinschaftsgrab, je nach Wetter und Tageszeit, in immer anderer Form erfahrbar. Vor allem in den Abendstunden entsteht, durch das flach einfallende Licht (auch mit Grabkerzen), eine unverwechselbar würdige Atmosphäre.

Projets liés

  • 大阪大学 まちかね保育園
    工藤和美 + 堀場弘 / シーラカンス K&H
  • Pool Pavilion
    Reddymade
  • Sanierung Geschäftshaus Aeschenvorstadt
    KREN Architektur
  • Armadale Residence
    Rob Mills Architecture & Interiors
  • Nouveau chalet
    Arttesa, designed & tailored

Magazine

Autres projets de METTLER Landschaftsarchitektur

Gemeinschaftsgrab Friedhof Teufen
Teufen, Suisse
Aussenanlagen Metrohm AG
Herisau, Suisse
Park Liebefeld
Köniz, Suisse
Erweiterung Schulanlage / Alterswohnen
Hirzenbach, Suisse
Aussenanlagen Erweiterung des Bundesverfassungsgericht
Karlsruhe, Allemagne
Stadtplatz am Wasserbogen Spandau
Berlin, Allemagne