Neubau Swissbaustand Gasser Fassadentechnik

 Voltar à lista de projetos
Ano
2012
Fertigstellung

Jan.2012

Bauherr
Gasser Fassadentechnik AG, Schuppisstrasse 7, CH-9016 St. Gallen

Konstruktion
Holzelementbau

Gezeigte Fassadenmaterialien
Faserbeton, Keramik, Textil Stamisol, GFK Glasfaserkunststoff, Naturstein und Glas

Fotografin
Sabrina Scheja, 9435 Heerbrugg

Weg ist Raum

Der Messestand für die Swissbau 2012 der Firma Gasser Fassadentechnik repräsentiert verschiedene Fassadenmaterialien: Faserbeton, NBK Keramik, Textil Stamisol, GFK Glasfaserkunststoff, Naturstein und Glas.

Die geschlossenen Aussenwände nehmen das Raster der benachbarten Messestände auf und bieten nur durch zwei Öffnungen einen Blick ins Innere. Die geschlossene und zugleich spannungsvolle Aussenwirkung zieht so die Aufmerksamkeit des Betrachters auf sich.

 

Für diese äussere Hülle wurde die Faserbeton-Plattenrückseite in eine Spezialplatte nach Angaben der Architekten von der Firma Rieder hergestellt. Nach anfänglichen Realisierungswiederständen gefiel dem Lieferanten das Endergebnis jedoch so gut, dass er daraufhin mit „sculptural fiberC“ eine neue Abteilung gründete.

 

Der Besucher betritt den Stand nur über eine kleine Öffnung in einen tunnelartigen, polygonalen Raum. Im Zentrum wird das Licht über zwei Oberlichter in die Tiefe geführt. Die Wände sind hier mit weissen Faserbetonplatten verkleidet.

 

Der zentrale Raum ist Ausgangspunkt einer spannenden Reise durch ein räumliches Kontinuum. In fliessenden Raumabfolgen - auf und ab, nach links und nach rechts - erschliessen sich dem Besucher immer wieder neue Fassadenwelten. Der Weg ist der Raum!

 

Auf grossen Flächen wurden hier die Fassadenmaterialien gezeigt. Mit diesem speziellen Konzept konnten rund 500m2 Wandflächen generiert werden - in einer Messestandzone in der nur 1 Geschoss und max. 4m Höhe erlaubt sind. In jedem Raumteil wurden ergänzend zu dem Fassadenmaterial an der gegenüberliegenden Wand Referenzbauten und Materialinformationen gezeigt. Unter den Treppen befinden sich Lager und Stauräume.

 

Das Konzept der Architekten hielt was es versprochen hatte. Die Aufmerksamkeit und Neugier der Besucher war gross.

Outros projetos por L3P Architekten ETH FH SIA AG

Neubau Kindergarten
Weiach, Suíça
Fassadensanierung Siedlung Bächliwis, Baugenossenschaft Silu
Bachenbülach, Suíça
Umbau und Erweiterung Eingangsbereich Zoo Zürich
Zürich, Suíça
Doppelhaus Neubau Minergie
Ennetbaden, Suíça
Ersatz-Neubau Mehrfamilienhaus Baugenossenschaft Halde Glättlistrasse
Zürich, Suíça
Neubau 2 Minergie EFH
Oberweningen, Suíça